Wer sich keine Zeit  für die Gesundheit nimmt , der hat einmal viel Zeit um Krank zu sein.
Impressum     Links
Gutscheine
für jeden Anlass erhältlich
Elektrotherapie
ist die Bezeichnung für therapeutische Anwendungen von elektrischen Strom in der Medizin und in der
Physikalischen Trherapie.
Für einige der Verfahren werden synonym auch die Begriffe Reizstromtherapie oder Feinstromtherapie
benutzt.
Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass während der Anwendung Gleich- oder Wechselströme den
Körper oder Körperteile durchfließen.
Eine Sonderform stellt die Iontophorese von Arzneistoffen über die Haut dar.

Therapieziel:   Schmerzlinderung
                         Verbesserung von gestörter Muskel- und Gelenkfunktion
                         Verbesserung der Durchblutung und Trophik des Gewebes

Indikationen:    Schmerzsyndrome am Bewegungsapparat
                          Myogelosen
                          Muskelzerrungen
                          Lähmungen
                          Arterielle Verschlußkrankheit im Stadium 1 und 2
                          Chronische Polyarthritis
                          Arthrosen
                          Morbus Bechterew

Ultraschalltherapie

Ultraschall sind akustische Schallwellen, die von unserem Ohr nicht mehr Wahrgenommen werden
können.
Ultraschallbehandlung ist primär eine Methode der Mechanotherapie und kann eine Vibrations - oder
Erschütterungsmassage angesehen werden.
Für medizinische Zwecke kann auf Grund des piezoelektrischen Effektes bestimmter Kristalle und zwar
besonders des Quarzkristalles Ultraschall erzeugen.
Die Dauer einer Behandlung ist abhängig von der Größe der zu behandelnden Körperoberfläche und der
Größe des Behandlungskopfes. Je akuter der Prozess umso geringer die Intensität, je chronischer umso
größer die anzuwendende Intensität. Die Intensität ist abhängig von Dosis und Frequenz.

Wirkung des Ultraschalls:
· Mechanisch à Vibrationsmassage
· Thermisch à ein Teil der kinetischen Energie wird in Wärme umgewandelt
· Piezoelektrisch à Zellaktivitätssteigerung
· Tiefenwirkungà 3-6 cm

Indikationen:
· Degenerative und entzündlich- rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates
· Beginnende Kalkablagerungen in Schleimbeutel und Gelenkskapseln wegen der hohen
Resorptionsrate in Kalkreichen Materialien, Fersensporn
· Epicondylitis und Styloiditis radii et ulnae
· Tendovaginitis, Tendopathien
· Traumatische  Affektionen wie Kontusionen, Distorsionen, Kontraktur